Über uns

1960 war die Frankfurter Stadion Gesellschaft nicht mehr in der Lage, die beliebten Steherrennen zu organisieren. Drei Männer, der ehemalige Radprofi Theo Intra, Schrittmacher Otto Faltin vom RV Sossenheim und Radsportfreund F. Scherer, aber wollten die Steherrennen nicht sterben lassen. Sie versuchten eine Veranstaltungsorganisation für die Steherrennen ins Leben zu rufen und baten Hermann Moos zu ihren Sitzungen.

Philosophie

„Jeder deutsche Radrennfahrer, egal ob er Profi ist oder Nachwuchsfahrer soll die Chance haben, einmal in seiner Karriere beim Frankfurter Radklassiker zu starten.“ Das war und ist die Philosophie der Familie Moos aus Frankfurt-Sossenheim, die im Namen der von ihnen gegründeten „Gesellschaft zur Förderung des Radsports“ das Radrennen seit 1962 organisiert. „Sicherlich hat die Elite das Rennen berühmt gemacht“ sagt Veranstalter Bernd Moos-Achenbach „doch man darf nicht vergessen, dass wir in fünf Jahrzehnten auch immer für die Amateure und die Jugend viel getan haben. 2002 sind noch die Jedermannrennen dazu gekommen.“